Wer ohne Liebe lebt, ist lebendig tot.
  Startseite
    ~Zitate - Sprüche~
    Alltägliche Seifenblasen
    Music was my first love.
    Gedichte und Gedankenwolken
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Abonnieren
 


 
Freunde
    thomas.fuhrmann
   
    mr.jones

    - mehr Freunde


Letztes Feedback
   9.09.20 19:38
    Gedankenübertragung...Tj


https://myblog.de/seelchen2

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Alles relativ. Perspektive.

Der Sommer ist heiß, das Virus immer noch tagesaktuell.
Die Kugel wächst und das Kind gedeiht.
Die letzte Etappe, die letzten Vorbereitungen auf das Ungewisse.
Anmeldung im Krankenhaus, mulmiges Gefühl in Zeiten der Krise.
So viele Bedingungen, Einschränkungen, Ängste vor Ansteckung, Weiterverbreitung, fehlendem Schutz.
Diese Gefühle abschütteln, die andere einem geben.
Sich auf das Wesentliche fokussieren in unsicheren Zeiten.
Dankbar sein für die Umstände, in denen mein Schatz und ich leben.
In denen wir uns in unserem Rhythmus vorbereiten können.
Die Tomaten- und Paprikapflanzen auf unserem Balkon tragen Früchte.
Aus einem Samen entsteht etwas Großes, wundervoll dies zu beobachten.
Sich neu einrichten im Zuhause, vor Ideen sprühen und die Wände mit seinen Gedanken bemalen. Vive!
Leben schenken und gedenken.
Maske auf und in den Augen der Menschen lesen.
Im Kreislauf der Zeit sich an seine Verwandten erinnern,
die unter anderen Umständen aufwuchsen,
mit anderen Herausforderungen umgehen mussten.
DARK. Die Arche rettet den Kreislauf? 33.
33 Jahre und das Schicksal schenkt mir mein Kind.
Zeit und Raum verschwimmen in der Gegenwart.
Entscheidungen, die getroffen wurden, werden nicht bereut.
Besser sich an die Gegebenheiten anzupassen, als sich nach dem zu sehnen, was war
....und das zu fürchten was sein wird.
Ungewissheit als Dunkelheit, schwarzes Loch, Anfang und Ende, Neubeginn?
Erinnerungen verblassen, nur festgehalten auf Papier und Fotos.
Wie war es damals im Jahr 2020? Wann ist was passiert, was hab ich gefühlt?
Ich weiß nur, dass ich dich liebe, dankbar bin für die Geschenke, die uns das Leben gibt.
Dankbar für die Fehler und Brüche in meinem Leben.
Momente wie Schubladen.
Türen zum inneren Chaos/Kosmos.
Folgt alles einer Ordnung, einem Regelwerk?
Oder ist alles relativ, miteinander verbunden?
Beeinflusst durch alles und nichts, solange du das Chaos akzeptierst?
Liebe zum Wissen - Philosophie.
Wissen der Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft.
Gedankenspiele.
Ohne Gewinner, neue Runde, neues Glück.

_anima_



Link zum Song LUISAKER - Sky
15.8.20 14:08


Never forget where you come from, where you will go and where the love is.

I wish I could just work it out in a different way.
I wish I could explain myself well.
I wish my expectations would be not so high.
I wish I would not hurt you at the same time.

I am sorry, that I lose my mind.
I am sorry for the feeling to be alone.
I am sorry for don`t respect you sometimes.
I am sorry, that I cannot stop crying.

I just want to share the time with you together.
That we create our world like it is not forever.
The time is running, I feel like I am losing it.
Maybe I wanna freeze these moments of pregnancy.
Maybe I just wanna enjoy and keep more seconds, more fotographies?

I do much to be prepared, to be good enough or maybe doing the best for us, for her.
The whole world changes, our world will change and I am so happy that she got one father, who can be there.
Actually only this matters. Nothing else.
Maybe I am so worried, emotionally filled with fears, because I remember my papa, who died before one year.

I am sorry for my words, things what I have fear about.
I wanna only talk with you and be open to understand all.
I don´t wanna lose us, the feeling of love and passion.
I miss you.

I wish I can be all...a good Mama, Lover, Caregiver and not all inbetween myself.
I need to find my role, my place and my balance. This needs time....I guess.
Maybe I have envy, because you can do what you want, you seem so strong, without fear and worries, positive and proud.

I am sorry for yesterday and days of conflict for knowing nothing after all.
I wish myself away and hope at the same time to be in your arms.
I love you, adore you and want the best for us. Growing up like one family.
One new step, what is big and beautiful. Unknown land, unwritten stories, responsability.

Let us enjoy the time together alone, before everything changes.
Let us remember the moments of this special time.
Let us keep the memories in pictures, words and stories, what we give to each others.
I am so happy about our own special story, how we met, explored our worlds, how we mastered our challenges of life.
I love you. Te amo mi amor.


by _anima_


Link zum Song Kozoro - Distant
6.7.20 12:21


Hallo mein kleiner Schatz - Nachricht an C.

Ich weiß, du bist noch nicht bereit für diese Welt.
Sie wartet auf dich, wir warten auf dich und geben dir erste Zeichen.
Du hörst unsere Stimmen, Musik und Laute, die dir vielleicht fremd erscheinen.
Wenn du dann aber auf der Welt bist, wirst du verstehen, wer wir sind.
Wir werden für dich sorgen, dich stets umgeben und dir alles zeigen.
Wir werden dich im Arm halten, dir Wärme schenken und die Kälte von dir fern halten.
Wir werden deine Bedürfnisse stillen, da du es noch nicht kannst.
Wir werden dir die Augen öffnen, unser Lächeln schenken und dich mit Worten umgeben. Mi bebote, mein kleiner Schatz. Mi corazon, meine Pippi.
Du wirst Vieles kennenlernen, neu entdecken, dich erschrecken und erfreuen an dieser Welt.
Es wird nicht einfach, sondern es braucht lange andere Menschen um zu verstehen, Zusammenhänge zu sehen und sich die Natur zu erklären.

Mit der Zeit kannst du dir Fragen stellen und darüber nachdenken.
Warum bin ich hier? Was macht mich zu einem Menschen? Bin ich selbst Teil dieser Welt? Was möchte ich tun, wo möchte ich hin? Wie kann ich meine Eltern verstehen? Wie können sie mich unterstützen? Wohin fliegt dieser Schmetterling? Warum verändern sich Dinge? Warum kann ich sie nicht beeinflussen? Warum verstehen wir diese Welt nicht? Warum gibt es Glück, Leid, Liebe, Streit?
Gedankenblasen werden aus dir heraussprudeln und die Neugier wird dich leiten. Wir werden versuchen dir deine Fragen zu beantworten, werden versuchen deine Gedanken ernst zu nehmen.
Wir können dir Ideen und Vorstellungen geben, dich lenken, begleiten und offen lassen, was für einen Weg, welche Sichtweise du einnehmen wirst.
Über allem wird unsere Liebe stehen und, dass du lernst mit deiner Umgebung umzugehen. Zunächst werden wir dir den Alltag vorleben, Struktur geben, dich in Geborgehheit betten. Wir werden dir zeigen, warum diese Dinge wichtig sind. Später wirst du es verstehen, hinterfragen, vielleicht sogar ablehnen und rebellieren. Das ist gut. Es formt deine Persönlichkeit. Deinen individuellen Geist, der wächst, so wie dein Körper, mein kleiner Schatz.
Lass uns ein Teil dieser Entwicklung sein. Lass uns Teil von dir und deinem jungen Leben sein. Wir freuen uns auf dich und deine neue Welt, die du mitgestaltest. Wir lieben dich so wie du bist! Te queremos como eres!

_anima_ <3
19.5.20 15:10


Träume

Meine Träume sind in letzter Zeit so intensiv und fühlen sich sehr real an.
In der Schwangerschaft ist alles noch einmal besonders. Man durchlebt viele Gefühle, Sorgen, Ängste, Wünsche und die Gedanken spiegeln sich in Träumen wieder.
Ein brennendes Haus, ein Stockwerk höher oder tiefer raucht es. Ich versuche den Brand aufzuhalten, zu löschen mit Wasser. Bei den Nachbarn verbrennt alles und ich kämpfe in meinem Traum dagegen an, dass es sich auf unsere Wohnung ausbreitet. Ascherauch und Glut. Mein Seelenhaus droht zu brennen. Sorgen, Gedanken über Veränderungen im Leben. Die Deutungen sind klar. Alles verändert sich gerade um mich herum, mit meinem Schaffen und das meiner Liebsten. Innendrin meine kleine Tochter, die heranwächst und mir immer wieder Signale gibt. Ich freue mich, dass ich sie spüren kann, habe aber auch Angst, sie irgendwann in diese Welt zu lassen, die sich gerade immer mehr verändert. Ich möchte sie beschützen und ihr zeigen, was wirklich zählt im Leben. Sie ist ein Wunder der Natur, ein kleiner Schatz in meinem Leben und die Liebe, die aus meinem Luchs und mir hervorgegangen ist.
Ich hoffe, die Träume gehen vorbei, werden schwächer und mein Unterbewusstsein füllt sich mit stärkenden Gedanken. Doch in letzter Zeit wurde ich viel mit meiner eigenen Familie konfrontiert, meiner Kindheit, meinen Vorstellungen und Erinnerungen vom Aufwachsen. Es wird schon werden...wie das liegt in unseren Händen, der Zeit...den Gegebenheiten um uns herum. Es schmerzt mich, nicht meine Freunde sehen zu können, die weit weg sind und die mich schon lange begleiten. Aber ich bin dankbar gesund zu sein, Zeit zu haben, schreiben zu können und in Ruhe alles vorzubereiten...das Nest für unseren kleinen Schatz. Ich hatte so viel Glück bis jetzt und kann nur dankbar sein für alles, was man mir schenkt und für das, was ich mir über Jahre aufgebaut habe.
In diesem Sinne gehen Träume vorbei, Gefühle bleiben und die eigene Reflexion hilft zu verstehen...das Feuer lodert friedlich.

Link zur Relaxing Music - Piano im Regen
19.5.20 14:46


Lang ist`s her...

Was kann passieren in 3 Monaten?
Die Welt dreht sich weiter, doch die Zeit gerät aus den Fugen.
Seit dem letzten Eintrag von mir hat sich mein Leben auf den Kopf gestellt, sich um sich selbst gedreht, einen Purzelbaum geschlagen, mit dem Kopf im Sand die Situation abgewartet und versucht im Wirrwarr den roten Faden nicht zu verlieren. Das was wirklich zählt.
Es vergeht Leben und es wächst Leben heran. Manchmal unerhofft, überraschend, lang vorhergesehen, lang geplant oder intuitiv gespürt.
Die Verluste in den letzten Jahren verblassen, wie der Schatten der flackernden Kerze an meinem Altar. Wenn die Sonne sich zeigt und das Leben erneut die Erde bewegt, wächst Neues oder Altes zusammen.
Es wächst Leben in mir heran, was ich nicht geplant hatte, aber überraschend gewünscht. Ein neues Jahr, Neuanfang, Kreislauf, wie man es auch immer nennen will. Es fühlt sich ganz anders an. Ich bin ein alternder Baum, der nun Früchte reifen lässt, in sich trägt. Mein Körper verändert sich heimlich, augenscheinlich, von Tag zu Tag.
Eine Frucht der Liebe, der Natur, des Kreislaufes...und ich bin glücklich, dass ich es erleben darf mit dem Menschen, der mich in den letzten Jahren begleitet hat und liebt.

Es ist ein Tagebucheintrag, der als Erinnerung dient. Erinnerung an eine Zeit, Episode, die von Vorfreude, Wehmut, Vorsicht und Ungewissheit geprägt ist. Doch das Einlassen auf das Hier und Jetzt, sich in die Hände seine eigenen Körpers zu begeben, seines Wissens, der Urinstinkte, hat auch viel Schönes an sich. Ich kann diesen Moment so sehr genießen, da ich Zeit habe. Voll und ganz da sein kann. Alles habe, was ich brauche. Den Luxus, die Momente voll auszukosten, die mir passieren. Getragen von der Liebe, die um mich wohnt und mich in den Arm nimmt, jeden Tag.
Auch, wenn sich seit der Krise alles langsam, so empfinde ich unsere Situation als aushaltbar. Einbußen, Einschränkungen, sich begrenzen und andere, ist nicht einfach, aber aushaltbar.
Nach allen Verlusten, harten Rückschlägen im Leben, kann ich sagen, dass ich doch oft Glück hatte. Die glücklichen Fügungen in meinem Leben lassen mich unbeschwerter gehen.
Transformation der Gedanken, Veränderung der Perspektive, Verständnis von Zusammenhängen und Weitsicht führen zu einer inneren Zufriedenheit. Hormonchaos erschwert diese Balance, fühlt sich nicht immer gut an, eher fühlt man sich oft ausgeliefert. Aber ich habe meinen Luchs, mein Spiegelbild, was mich reflektiert, akzeptiert und mich wieder auf den Boden holt, wenn die Luft zu schwer zum Atmen wird. Dafür bin ich dankbar!
Seifenblasen, die um sich schlagen, wie Bilder in meinen Träumen, die ich so oft habe. Alles wird reproduziert, neu interpretiert oder als Vorhersehung für Kommendes gedeutet. Sehr intensiv diese Zeit, in der ich mich gerade befinde. Musik, die ich hörte, die ich höre und hören möchte, wenn ich älter bin, kommt zurück in mein Gedächtnis. Nach so vielen Jahren schreibe ich mein Mixtape neu und füge neue Songs hinzu, so bereichernd, facettenreich, wie das Leben nun mal ist.
In Monaten kannst du Sprünge machen, die den Rest deines Lebens beeinflussen.

Diesen Sprung habe ich gemacht, lebend in einer ungewissen Zeit.
Gewiss ist nur, dass ich mich daran erinnern werde. Gewiss ist, dass dies eine besondere Zeit in meinem Leben ist, die ich vielleicht missen werde.
Gewiss ist, dass die Liebe in Zeiten der Ungewissheit genug ist, um weiterzumachen, die Hoffnung nie zu verlieren.
Die Zeit heilt alle Wunden, Wunder und Unsicherheiten. Wir wachsen über uns hinaus und kommen zum Kern zurück, zu uns selbst, die die wir alles bewegen können, doch vor allem uns selbst...



by _anima_ <3


Link zum Song EDEN - good morning
22.4.20 15:34


 [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung