Wer ohne Liebe lebt, ist lebendig tot.
  Startseite
    ~Zitate - Sprüche~
    Alltägliche Seifenblasen
    Music was my first love.
    Gedichte und Gedankenwolken
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 


 
Freunde
   
    mr.jones

    - mehr Freunde


Letztes Feedback
   28.11.17 09:33
    wh0cd2151832 [url=http:/
   28.11.17 15:38
    wh0cd2635428 [url=http:/
   28.11.17 20:27
    wh0cd1184640 [url=http:/


http://myblog.de/seelchen2

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Gedichte und Gedankenwolken

Strom.des.Lebens.

Wie in einem Strom, reißt uns das Leben mit.
Vorbei an Gestalten, Momenten von ewigem Glück.
Ein Schimmern, ein Funken, was nicht ewig bleibt.
Wie ein Foto, ein Schuss, der mit uns treibt.

Ich nimm dich an die Hand, lass dich nie wieder los.
Du wirst älter, ich bin nun groß.
Doch immer noch Kind innerlich, wenn ich neben dir sitze.
Wenn ich deine Hand halte, kommen Gedankenblitze.

Die Liebe zu seiner Mutter, wie ein warmes Nest.
Ein Nest, wohin du kommst und das du wieder verlässt.
Sie gibt mir immer wieder die Kraft zurück, schenkt mir neuen Mut.
Sie unterstützt mich, bei dem was war und das, was man tut.

Was ich liebe, was ich mich frage, wo ich verzweifle ist sie da.
Der Rhythmus des Lebens fegt uns hinfort, doch es ist wahr.
Momente bleiben ewig, wenn man sie teilt.
Wenn man verweilt und nicht hetzt, nicht eilt.

Meine zweite Liebe ist so fern und der Schatten doch hier.
Als wäre er nie gegangen, als säße er noch neben mir.
Ich sehe dein Profil, deine Augen blicken mich an.
Ich versinke abermals, in ihnen, dem Strom der Zeit.
Du verlässt mich, doch bleibst tief in meinem Herzen.
So viele Erinnerungen, Momente des Glücks, fühl mich befreit.
Von all der Last, den schweren Regenwolken, den Schmerzen.

Du beflügelst mich, sodass ich ausbreche.
Ausbreche aus dem Strom, der mich trägt.
Denn du bist es, der mich bewegt und wirklich trägt.
Auf deinen Schwingen segeln wir gegen die Uhren dieser Welt.
Im Flugzeug, auf unseren rosaroten Wolken, auf dem Rollfeld.
Es verschieben sich die Stunden, ich fasse einen Gedanken.
Es sind nur Mauern in unseren Köpfen, jene Schranken.
Du und ich wir bringen sie ins Wanken, brechen die Schallmauer.
Ich hoffe so sehr, es ist nicht flüchtig, sondern von Dauer.
Du fehlst mir, wie der Wind, der mich zu dir in den Süden trägt.
Fühl mich wie ein Vogel, dessen Herz im Takt der Wellen schlägt.
Der Strom der Zeit lässt mich kaum los.
Doch manchmal reißt du mich heraus und schwingst mich hoch.
Hoch in das Wolkenmeer unseres gemeinsamen Lebens...

by _anima_


Link zum Liquid Drum and Bass Mix
26.11.17 22:26


Erwachsen.entwachsen.grow.

Sonne beißt sich fest in meine Haut.
Der heiße Wind treibt mir Sand in die Augen.
Trau mich nicht meinen Schatten anzusehen,
denn ich weiß er wird größer, wird mich aussaugen.

Du nimmst mich in den Arm, gibst mir deine Küsse.
Ich vernehme aus meiner Welt viele Grüße.
Doch auch Nachrichten, die mich zum Weinen bringen.
Wenn Teile meiner Familie um ihr Leben ringen.

Koma. Krebs. Der Sand streut in meine Augen.
Das Herz pumpt nicht mehr, es springt.
Es ist aus dem Takt.

Sitze mit meiner Liebe im Paradies.
Genieße jeden Moment, denn ich weiß, diese sind so schnell Vergangenheit.
Entwachsen der Realität, doch es ist nie zu spät.
Sie holt mich ein abermals. Worte, Nachrichten, Neuigkeiten.

Streiten, weinen, umarmen, erneut vereinen.
Fühl mich hilflos und stumpf bisweilen.
Kann nur warten, beten und hoffen.

Hoffen, dass es etwas Übermächtiges gibt,
was die Fäden spinnt.
Was mich hört und mich an die Hand nimmt.
Bitte lass die Lebensfäden weiterspinnen.
Bitte schneide nicht, was zusammengehört.
Bitte gib den Menschen um mich Kraft, dass zu besiegen, was sie kaputt macht.
Bitte lass mich diese Zeit der Atemlosigkeit überstehen.

Ich entzünde eine Kerze als Zeichen der Hoffnung,
als Zeichen, um inne zu halten, um gehört zu werden.
Symbole aus alter Zeit, in Gedanken bei denen, die wir lieben.

Meine Gedanken kreisen. Ich male mir Dinge aus, die kommen könnten. Was wäre wenn? Was wäre, wenn der Tod schneller kommt, als man gedacht.

Ich spüre den Schmerz tief in mir. Die Sonne brennt sich weiter in meine Haut und der bittersüße Schmerz lässt mich taub.

~My lince kisses my wounds, keeps me in his arms. Let me forget the pain. I try to move, to keep on going. Hope the best and forget the rest. Rest here in paradise. I grow up so fast in the last year. You tellme, you don`t wanna depend on nobody and you need nobody to resist something. I cannot do this like you...but i try to see everything as a part of life. What is my life for? ~

Questions with no answers. I live day by day.


Link zum Song AK & Veela - Grow
16.8.17 11:40


raindrops of your life.

...when fear becomes one shadow, you can not see through.
...when you watch people screaming about their pain, their anger.
...when you hear that one person is changing
into one creature of pure hate, paranoia in her inside world.
...when you turn around and see one of your best friends standing, shouting your name after years of distance.
...when you listen "I love you" the first time, unexpected and then again and again.
...when you miss something, somebody and your heart stops beating.
...when you breath in and feel this deep happiness in one moment.
...when you remember so many good and bad times, repeating in your mind.

raindrops of your life. teardrops of crying.
tears of pain, anger, fear. tears of joy, satisfaction, surprise.
like a river inside. like an ocean of one world you create. like a salty lake of memories...

_anima_

~sometimes you are inspired of music, of melodies that someone gives you. thanks to my friend. my blogging member, who inspired me to write today again. what i feel, think, what comes up, when i listen to his music and read his texts.~
27.6.17 19:31


Parachute - Sevilla

Liebeskummer II.

If I could bottle up that feeling - I would have one room only full of bottles.
We need no parachute, because we trust in each other so much.
You are my parachute everytime when i am falling.
I got you so deep in my heart and my body vibrates, when i think of our good moments.
So many memories, so many things are coming up on my mind.
Stay in the bed in the dark, sweating, deep breathing, feeling you so close and your body.
Enjoy of beeing drunken through the streets of Sevilla. Yo vuelo...aahhh. Taking so much fotos of us, of everything
what we wanna remember. You give me this big flower and we share her beauty with the sea.
We are playing like kids on the playground and hang arround. You show me your power, your crazy smile.
I kiss you, i miss you, miss this moments of beeing together and just enjoy whatever we do.
You can also enjoy of the good food we eat. We explore and conquer so many bars and restaurants. Little spots, little chupitos for our bottle with feelings. I love to eat with you tortilla, drink with you cerveza, share with you helado and feel your kisses after all.
I remember the heat at home. You take care of my head, we take icecubes to cool down. I played with one on your skin that is everytime so hot like one vulcano. So sensitive and full of passion. I love to dance with you also this way in the flat or clap my hands to flamenco sounds. I see your big brown eyes and sink in like in the deep sea. Bottle up this feeling and send this bottle to you, to spain.
I love you. Te amo mi vida. I write this text and inbetween my mind shows me so many pictures quickly. It is like a movie, a really good dream. I am happy. Happy that this dream becomes true. That you are like you are. We are both un poquito crazy and love everything what is beautiful, fantastic and art. I remember play with you little big planet. Our little planet, like kids who explore one world of fears and joy. Take different things, mix them up, think different and find your way through this. This is like in life. We try our best, we live our version of love and i enjoy every step with you in this world. Let us take this memories and remember with one tear in our eyes. Tears of joy, of desire and the feeling of letting go again. But i am here for you whenever you need me. You know. I know. We know each other so much...


_anima_



Link zum Sing Krewella - Parachute
12.6.17 09:57


Trauer I.

Manche denken an das, was sie vermissen.
Manche weinen sich in den Schlaf.
Einige bleiben bis zum Schluss und lassen nicht los.
Einige stehen bei und machen sich groß.
Wenige beten für eine Wiederkehr.
Wenige machen sich Vorwürfe.
Keiner kann wegschauen und vergessen.
Keiner kann ungeschehend machen, was war.

Alle trauern auf ihre eigene Art und Weise.
Alle wissen wie es ist, etwas zu verlieren...
oder sich von etwas, von jemandem zu trennen.

Reading the lines of the broken...


by _anima_





Link zum Song - DROELOE x San Holo - Lines of the Broken (feat. CUT_)
16.5.17 21:17


 [eine Seite weiter]




Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung