Wer ohne Liebe lebt, ist lebendig tot.
  Startseite
    ~Zitate - Sprüche~
    Alltägliche Seifenblasen
    Music was my first love.
    Gedichte und Gedankenwolken
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 


 
Freunde
   
    mr.jones

   
    endzeitromantik

    - mehr Freunde


Letztes Feedback
   21.04.17 16:07
    Ja, das letzere...es nic
   13.06.17 16:14
    diprostene injectable 1
   25.06.17 19:26
    Da hast du was zum Träum
   27.06.17 07:35
    Dank dir! Ist wirklich g


http://myblog.de/seelchen2

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Das Rad dreht sich neu.

Neuanfang. Neubeginn. Neu entflammt. Neu besinnt.
Es ist wie, als wenn man versucht seine eigenen Lebensschubladen zu entstauben, um sich selbst dazu zu entscheiden einige zu schließen oder neu zu betrachten. Ich bin gerade dabei zu planen, was dieses Jahr für mich offen hält, was bereits beschlossen ist oder abgeschlossen. Es ist alles nur eine Frage der Zeit, der Perspektive und der Gelassenheit. Als ich über Silvester außerhalb meines alltäglichen Lebens war, wurde mir bewusst, wie anstrengend es ist Verantwortung zu tragen, zu delegieren, auf Menschen einzugehen, die sich nicht in deine Lage hineinversetzen können und die den Respekt einfordern ohne ihn selbst entgegenzubringen. Egal, in was für einer Zeit wir uns befinden, es wird immer wieder Menschen geben, die sich nicht unterordnen können, einordnen können oder sich über Dinge erheben. Dies findet man in allen Schichten und Milieus. Eine fiktive Neujahrsmesse über das Thema "Verantwortung tragen und Entscheidungen treffen" in meinem Live-Rollenspiel, hat mich gelehrt, dass es immer gut ist, zu wissen wo sein Platz ist. Es ist aber auch gut zu wissen, wo die Grenzen liegen und welche Verantwortung jeder einzelne trägt. Fragen, die sich jeder immer wieder stellen sollte. Diese habe ich mir für das kommende Jahr gestellt. In der Arbeit mit Menschen muss man immer versuchen sich einerseits abzugrenzen, aber auch offen zu halten für neue Perspektiven. Es ist Verständnis und Respekt nötig um Nähe aufzubauen und gleichzeitig muss man sich fragen, was der Auftrag von einem selbst ist und wo ich Distanz zu meinem Gegenüber schaffen muss.
Ich möchte neu beginnen, neu betrachten, mich öffnen für die Sichtweisen der Menschen. Gleichzeitig möchte ich meine Ziele verfolgen und neue schaffen. Ich möchte Freundschaften stärken, neue intensivieren und tiefe Liebesgefühle, die ich hege, ausleben. Das Leben ist zu kurz, um sich selbst zu blockieren. Alles hat seine Zeit, warum nicht jetzt, warum nicht in diesem Jahr? Eh das Jahr wieder davonrennt, möchte ich es genießen und mir gleichzeitig neue Herausforderungen schaffen und Pläne schmieden. Ich möchte kreativ sein und Fähigkeiten erweitern. Ich interessiere mich für so Vieles und schaffe nicht immer alles. Doch sich gegenseitig zu unterstützen, dabei bei sich zu bleiben und zu genießen, was man geschaffen hat - was einem liebe Menschen entgegenbringen- das sind wohl die größten Freuden. Ich empfinde dabei Zufriedenheit und bin dankbar. So möchte ich in dieses Jahr starten.
Neuanfang. Neubeginn. Neu entflammt. Neu besinnt.



Link zum Song - Beautiful World X Nards (AMV)
2.1.17 20:10
 
Letzte Einträge: C.G. Jung, Life in Boxes - Lebensschubladen., Johann Wolfgang von Goethe, Trauer I., Oskar Schuster - Sneeuwland, Sommer 2017 - Sturm und Drang II.


bisher 1 Kommentar(e)     TrackBack-URL


OvO (4.1.17 15:45)
Ach ist das Leben nicht schwer...

3 Minuten Pause.

https://www.youtube.com/watch?v=0pVGSYwnscs

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung