Wer ohne Liebe lebt, ist lebendig tot.
  Startseite
    ~Zitate - Sprüche~
    Alltägliche Seifenblasen
    Music was my first love.
    Gedichte und Gedankenwolken
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 


 
Freunde
   
    mr.jones

   
    endzeitromantik

    - mehr Freunde


Letztes Feedback
   13.06.17 16:14
    diprostene injectable 1
   25.06.17 19:26
    Da hast du was zum Träum
   27.06.17 07:35
    Dank dir! Ist wirklich g
   31.07.17 11:07
    wh0cd593518
   13.08.17 02:29
    Здр
   18.08.17 06:45
    http://salexrumer.site/


http://myblog.de/seelchen2

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Music: The Alaskan Tapes - Then suddenly, everything changes

Die Luft ist glasklar,der Atem fliegt in weißen Wölkchen davon.
Die Kälte umschließt mich wie die Schwingen eines Vogels.
Gehüllt in Federn, warmen Daunenliege ich auf dem Sofa und denke nach.
Losgelöst von meinem Körper,wohlig warm geborgen.
Welch Gefühl was mich umgibt,sorgenvoll und doch ohne Sorgen?
Im Moment hab ich alles, beschreib das Gefühl.
Nur meine Gedanken spüren den Verlust,Verlust den andere Menschen empfinden.
Empathie from outa space.
Fühl mich wie in einer Gedankenseifenblase.
Zerbrechlich, flüchtig, transparent.
Eh sich wieder der Schleier bildet, der Vorhang fällt
und die Blase zerplatzt. Connected or disconnected?
12.1.16 18:18


My Past. Meine Vergangenheit. Mein Blog.

Eine Seite wird geschlossen und alles ist verschwunden.
Der Tod meiner Vergangenheit, meiner Gedanken, die virtuell wichtig waren.
Erinnerung an einen Abschnitt meines Lebens.
Weg, verschwunden im Cyber Space.

Schock, Verzweiflung und Klammern.
Klammern an meine Gedanken, Gedichte und Fetzen der Erinnerung.
Einfach vorbei und nicht mehr zugreifbar.

Menschen klammern sich an Erinnerungen.
An vertraute Momente, die wie im Film festgehalten werden.
Als Foto, Tagebucheintrag, Gedicht des Moments.
Alles weg. Keine Kopie, keine Speicherung. Nur in meinem Kopf.
Habe Angst zu vergessen. Alles. Wie erging es mir vor 10 Jahren?
Welche Gefühle und Gedanken prägten mich.
Kontrollverlust. Keine Reflexion.
Gefangen im Jetzt.

Zuerst Verlust meines Handys.
Nummernverlust.
Dann Löschung meines Blogs.
Datenverlust – alles nur Erinnerung.
Hänge irgendwie fest.
Jetzt hier. Fremd und eingebunden.
Anpassen. Neuorientierung.

Just do it. Wörter aneinandergereiht ohne Platz.
Platz zum Denken, Schaffen, Strukturieren.
Muss mich daran gewöhnen.
Der Mensch ist ein Gewohnheitstier...
12.1.16 18:30


Music: Echos x Nightcall - Rainfall

Jedes Wort hat ein Echo inne,
sprich es aus und du hörst die Stimme.
Was hast du gesagt?Wiederhol es nochmal.
Ich hab es akustisch nicht verstanden.
Ich bin sprachlos. Verflogen die Worte.
Glaubhaft oder überraschend?
Jedes Wort ist wie eine Melodie.
Eine Melodie, die es lohnt zu wiederholen?
Worte mit Bedeutung für mich?Für dich?
Deuten, drehen, wenden, verstehen.
Gesprochen, gesungen, gestammelt, erzwungen?
Bin ich nur Marionette meiner Sprache
oder Kasperle auf der Bühne des Lebens?
Tritratrullala. Leere Worthülsen oder Versprechungen?
Die Kunst der Musik mit Worten Dinge zu bewegen.
Sich und seine Lieben in Sicherheit zu wiegen.
Schlaflied, Wiegenlied.Terrorismus, Kriegsgebiet.
Bedeutung, Bindung an einen bestimmten Sinn.
Immer wieder dieselbe Strategie.
Wiederholen, verdrehen, neu definieren.
Schlaf mein Kindlein, schlaf nur ein.
Morgen schon wird Frieden sein.
Traum und Wirklichkeit verschwimmen.
Augenlider werden schwer.
Könnt ich schlafen, wenn morgen nicht Frieden wär?
Frieden – ein Wort, was bedeutungsvoll getragen.
Krieg – die Macht, mit der er wird geschlagen.
Für den Frieden kämpfen wir, für die Freiheit sterben wir...Zeilen, die die Geschichte schrieben.
Happy end?
12.1.16 18:38


Angemessen.

Mit Zahlen zu jonglieren,
sich nicht darin verlieren.
Paragraphen schweben über meinem Kopf.

Angemessene Leistungen bestimmen,
zwischen das was kann und soll schwimmen.
Entnehme alles einem Geldtopf.

Verteilen, anrechnen und beraten.
Überlegungen umsetzen in Taten.
Wissen ist Macht im Rechtsraum.

Komplizierten Text encodieren,
Existenzen, die sich verlieren.
Verwaltung und Rechtsnormen werden zum Albtraum.

Meine Gedanken zu angemessenen Leistungen.
Standards, Abgrenzungen, Vorrang vor anderen Ansprüchen.
Worte, so wohl geformt mit Sinn und Verstand.
Doch wer nicht weiß, was sich dahinter verbirgt,
der kann sein Recht nicht geltend machen.
Dem ist bald nicht mehr zum Lachen,
wenn sein Dasein von Paragraphen abhängt...
13.1.16 23:38


Aerocity - The Illusion Of Motion

Einfach eintauchen in die Fantasie. Ich liebe die Klänge von Tasten. Vor allem von einem Klavier. Hört es euch an. Langsam und doch voran. In der Nacht immer noch getrieben. Zum Verlieben...

Hier Link zum Song
14.1.16 00:02


 [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung